Kategorie: Andreas Hubrich

Berufliche Grundlagen

Physiotherapeut

Seit 1991 bin ich Physiotherapeut und verfüge somit über eine fast 30jährige Erfahrung in der Behandlung von Patienten. Das Wissen in Anatomie und Physiologie aus der physiotherapeutischen Ausbildung sind die Basis für mein therapeutisches Denken und Handeln.

Osteopath

2004 habe ich die osteopathische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Diese fünfjährige Ausbildung hat mir das Verständnis der ganzheitlichen Zusammenhänge und einen anderen Blickwinkel auf Funktionsstörungen erschlossen.

Die aktuelle Rechtsprechung hat die Osteopathie als Heilkunde eingestuft. Daher darf sie derzeit nur von Ärzten oder Heilpraktikern ausgeübt werden.

Der Heilpraktiker ist berechtigt Patienten ohne ärztliche Verordnung zu untersuchen und zu behandeln. Der Patient ist mein direkter Vertragspartner. In den meisten Fällen hat er jedoch die Möglichkeit die Behandlungskosten oder einen Anteil daran, sich von seiner Krankenversicherung erstatten zu lassen.

Gesetzliche Krankenkassen, die einen Anteil erstatten, wünschen leider aber zumeist eine ärztliche Privatverordnung für Osteopathie. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie Anspruch auf eine Teil-/Erstattung haben, dann setzen Sie sich am besten mit Ihrer Krankenkasse in Verbindung. Vielen Krankenkassen möchten, dass der Osteopath Mitglied in einem Berufsverband ist. Ich bin Mitglied beim VOD (Verband der Osteopathen Deutschlands e.V.)

Privatpatienten werden nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker abgerechnet. Eine ärztliche Verordnung ist in diesem Falle nicht erforderlich.

Heilpraktiker

2005 habe ich die Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt Frankfurt am Main erfolgreich bestanden. Somit ist die Grundlage zur legalen Ausübung aller meiner Methoden und Therapiekonzepte geschaffen.

Die Kenntnisse als Heilpraktiker sind besonders wichtig, da sie das Wissen der Differentialdiagnostik und Pathologie vertiefen. Diese Kenntnisse verbessern die Entscheidung, ob ein Patient von mir behandelt werden sollte und wenn ja, mit welcher Methode.

Beim Gesundheitsamt Frankfurt am Main bin ich als invasiv tätiger Heilpraktiker registriert.

Über mich

Schach

Schon bevor ich Lesen und Schreiben konnte, habe ich mit Begeisterung Schach gespielt. Die Kombination aus Strategie und Logik und die nahezu unendlichen Spielzüge haben mich schon immer fasziniert. Im Schach gewinnt man nur dann, wenn man die richtigen Figuren zum richtigen Moment auf die richtigen Felder setzt.

Für mich ist eine gute Behandlung ein bisschen wie ein Schachspiel. Auch hier geht es darum mit viel Erfahrung und der richtigen Analyse, mit der optimalen Strategie und der besten Methode zum Erfolg zu kommen. Um zu der richtigen Analyse zu kommen, ist es aus meiner Sicht wichtig, den Patienten ernst zu nehmen und ihn in darüber hinaus in der Therapie mit Empathie und Verständnis zu begegnen.

Für mich ist in meiner Praxis die Osteopathie meine Dame. Aber mit einer Dame allein kann man nicht immer ein Spiel gewinnen. Darum arbeite ich methodenübergreifend und verwende, in Abhängigkeit vom individuellen Krankheitsbild des Patienten, unterschiedliche Methoden. Manchmal darf man nicht übersehen, dass auch ein Bauer, zum richtigen Zeitpunkt, spielentscheidend sein kann.

SCENAR
Künstler: Malte
Titel: Papa macht SCENAR

Lassen Sie uns Ihre TheraPartie beginnen…